Histologiekurs S XI 21 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

S XI 21 Gemischter Keimzelltumor HE weitere Informationen auf HiPaKu
  mixed germ cell tumor ICD-10: C62.9; ICD-O: 9085/3
 
 

 
Klinik: Mann 21J.; schmerzlose Hodenvergrösserung links; beta-HCG und alpha-Fötoprotein erhöht; sonographisch inhomogenes Bild.
 
Morphologie:
Gemisch aus embryonalem Karzinom und Dottersacktumor. Mögliche zusätzliche Komponenten: Choriokarzinom, Teratom (reif und / oder unreif) und Seminom.
 
EMBRYONALES KARZINOM
- Architektur:
kohäsive, epithelial angeordnete Zellen
solide, drüsig, papillär
- Zytologie:
grosse primitive, anaplastische Zellen
meist basophiles Zytoplasma
pleomorphe überlappende Kerne
viele Mitosen
positiv für Zytokeratine
 
TERATOM
Anschnitte von Derivaten aller drei Keimblätter (Drüsen, Haut, Knorpel, Knochen, Nervensystem, etc), meist als Zysten
- reif: vollständige Differenzierung
- unreif: Differenzierung auf embryonalem / fötalem Niveau
 
DOTTERSACKTUMOR
- unterschiedliche Wachstumsmuster (11 insgesamt).
- meist mikrozystisches Wachstum mit wabenartigem / retikulärem Muster
- Schiller-Duval-Körperchen (glomeruloide Strukturen mit einem fibrovaskulären Kern umgeben von pleomorphen kubischen Zellen) gelten als pathognomonisch
- positiv für alpha-Fötoprotein