Histologiekurs S VIII 7 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

S VIII 7 Amyloidose, Niere Kongorot weitere Informationen auf HiPaKu
  amyloidosis, kidney ICD-10: E85.4
 
 

 
Frau, 70 J., nephrotisches Syndrom, ausgebrannte chronische Polyarthritis. Autopsiepräparat.
 
- Glomerula enthalten rotgefärbtes Amyloid in den Kapillarschlingen, welches sich im Bereich der Basalmembranen unregelmässig ablagert sowie im Mesangium
- Glomeruläre Struktur im Endstadium weitgehend zerstört
- Kleine Arterien und Arteriolen zeigen ebenfalls homogene Amyloideinlagerungen
 
Immunhistochemie:
Es handelt sich bei der Nierenamyloidose meist um eine AL-Amyloidose (90%).
 
Ätiologie:
Am häufigsten liegen Paraproteinämien (z.B. Plasmozytome) vor. Daneben sind aber chronische Infekte nicht so selten als Ursache zu finden (AA-Amyloidose, Serum-amyloid-associated protein).
 

 
  Aufnahme mit polarisiertem Licht (Mikroskopaufbau):

Die Kongorotbindung lässt sich durch die mikroskopische Durchlichtaufnahme und die grüne Doppelbrechung in polarisiertem Licht nachweisen: