Histologiekurs S I 4 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

S I 4 Adenokarzinom des Magens, diffuser Typ nach Lauren  IHC: LU-5 weitere Informationen auf HiPaKu
  adenocarcinoma, diffuse type according to Lauren ICD-10: C16.9; ICD-O: 8145/3
 
 

 
Mann, 54 J., Gewichtsverlust, zunehmender Appetitverlust, Anämie, im Computertomogramm ausgedehnte Verdickung und Infiltration der Wand des Magenantrum.
Magenteilresektion nach Billroth II.
 
- Das immunhistochemisch gefärbte Präparat zeigt weniger Kontrast als die normale HE-Färbung. Man erkennt Magenantrumschleimhaut, darunter eine verdickte Submucosa mit entzündlichem Infiltrat mit herdförmiger Follikelbildung. Darunter einzelne Züge der Muscularis propria, die (wie auch die verbreiterte Submucosa) von einem Tumorgewebe infiltriert wird
- Der Tumor besteht aus Einzelzellen oder kleinen Zellgruppen und bildet fast keine Drüsenschläuche
- Kleine Tumorzellgruppen oder Einzelzellen dringen dabei zwischen die vorbestehenden Strukturen ein, und es lässt sich keine Grenze zwischen Tumor und normalem Gewebe ziehen. Deshalb die Bezeichnung "diffuser Typ"
- Der Antikörper LU-5 kennzeichnet mit einem braunen Reaktionsprodukt die epithelialen Zellen, was am Oberflächenepithel sehr schön gesehen werden kann. Er definiert auch die Karzinomzellen (epithelialer Phänotyp) und macht sie dabei als solche kenntlich. In einem HE-Präparat sind die Tumorzellen bei diffus infiltrierenden Karzinomen häufig nur schlecht vom Narbengewebe und entzündlichen Infiltrat zu unterscheiden