Histologiekurs S I 32 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

S I 32

Chronisch fibrosierende Sialadenitis mit akuter Sialangitis und Plattenepithelmetaplasie HE

 
 

 

 
 

 
Frau, 60 J., Patientin mit nahrungsaufnahme-abhängiger, schmerzhafter Schwellung im Bereiche des Unterkiefers.
 
Eine präoperative Probebiopsie zeigte reaktive Veränderungen ähnlich derjenigen des vorliegenden Resektates, welches aus therapeutschen Ueberlegungen durchgeführt wurde.

Seromuköse Speicheldrüse mit zentral teils nekrotisch verdändertem Gangepithel, in der unmittelbaren Umgebung Plattenepithelmetaplasie (Sialometaplasie) der Speicheldrüsenläppchen. Ascendzierende Sialangitis der intermediären Speicheldrüsengänge, welche mit Granulozyten angeschoppt sind. Die umgebenden Läppchen weisen eine zunehmende Fibrosierung auf mit Untergang von funktionstüchtigen Azini. Die Entzündung und Fibrose greift auf das umliegende Fettgewebe über und führt klinisch zur Verbackung mit dem umgebenden Gewebe.