Histologiekurs S I 13 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

S I 13 Colitis ulcerosa HE weitere Informationen auf HiPaKu
  ulcerative colitis ICD-10: K51.9
 
 

 
Frau, 46 J., Unterbauchschmerzen, Koliken, blutiger Durchfall, ganzes Kolon endoskopisch mit Ulcera und polypöser Schleimhaut.
 
- Mucosa und Submucosa zeigen Ulzerationen und ein vorwiegend lymphoplasmazelluläres Infiltrat (Kryptenabszesse?). Dass es sich um eine chronische Entzündung handelt, zeigt sich an der deutlich gestörten Architektur der Schleimhaut und am Auftreten Paneth'scher Körnerzellen
- Die deutliche Architekturstörung und der Umstand, dass die Entzündung auf die inneren Wandschichten beschränkt bleibt, sind gut vereinbar mit einer Colitis ulcerosa. Ein weiteres Argument sind Kryptenabszesse sowie die unterschiedlich schwere Dysplasie der Kryptenepithelzellen
 
Die Diagnose einer Colitis ulcerosa kann morphologisch anhand der Untersuchung eines einzelnen kleinen Darmausschnittes nicht gestellt werden. Dazu sind die Untersuchung mindestens eines grossen Teils oder des ganzen Dickdarmes und die Kenntnis des klinischen, endoskopischen und radiologischen Kontextes notwendig. Die Erkrankung beginnt distal im Rektum und breitet sich kontinuierlich gegen proximal aus. Die Dysplasie des Epithels ist wichtig. Die Colitis ulcerosa ist mit einem deutlich erhöhten Risiko für das Kolonkarzinom behaftet.