Histologiekurs A IV 23 Departement Pathologie der Universität Zürich Histokurs

A IV 23 (Vinylchlorid-) Angiosarkom der Leber HE weitere Informationen auf HiPaKu 
  angiosarcoma of liver ICD-10: C22.3; ICD-O: 9120/3
 
   
Mann, 58 J., Chemiearbeiter, u.a. mit der Synthese von Polyvinylchlorid beschäftigt. Autopsiepräparat, Leber stark vergrössert, von teils nekrotischen und hämorrhagischen Tumorknoten durchsetzt
 
- Fokale Dilatation der Sinusoide ("Peliosis hepatis") mit hypertrophen und hyperplastischen, dysplastischen, polymorphen, proliferativen Sinusendothelien, welche die Leberzellen umhüllen.
- Zwischen sarkomatösen Sinusendothelien und hyperplastischen Leberzellplatten vermehrt Kollagenfasern
- Zunehmende Atrophie der Leberzellplatten
- Herdförmig blutgefüllte Kavernen, umgeben von dicken, bindegewebigen Mauern, austapeziert mit Sarkomzellen
- Herdförmig kompaktes Muster: Fischzugartig gelagerte Sarkomzellen
- Nekroseherde
 
Der endotheliale Phänotyp der Tumorzellen kann durch immunzytochemischen Nachweis von Faktor VIII-related antigen nachgewiesen werden